HGC-Logo

Die Verlegung als Doppelboden

Stelzlager

Verlegung von 20 mm Fliesen auf Stelzlager

Auf Terrassen oder begehbaren Flachdächern können flache Doppelböden mit Stelzlager realisiert werden. Dieses System erlaubt den Abfluss von Regenwasser. Die Doppelböden müssen eine entsprechende Neigung aufweisen. Elektrokabel und Wasserleitungen können in den Doppelböden unsichtbar eingezogen werden.

Schnitt von 20 mm Fliesen

Für das Nass- oder Trockenschneiden von 20 mm Fliesen benötigt man Scheiben, welche für Feinsteinzeug geeignet sind.


Die nachfolgenden Bilder dienen nur als Richtlinie für verschiedene Arten von Anwendungen. Wir empfehlen auf jeden Fall sich jeweils auf die spezifischen Vorschriften zu beziehen, um auch ein fachmännischer Boden zu garantieren.

Schnitt

Verstellbare Stütze mit festem Kopf

Verstellbare Stütze mit festem Kopf
Höhenverstellung
Tragfähigkeit: Nutzlast: ca. 1000 kg/Stk., Bruchlast: ca. 2000 kg/Stk.

Neigungsverstelllager

Um den normalen Abfluss des Wassers zu gewährleisten wird eine Verlegung mit einer Neigung von mindestens 1% empfohlen.

Zu beachten ist, dass die Fliesen aufgrund der technischen Eigenschaft von Feinsteinzeug kein Wasser aufnehmen und somit auch frostsicher sind. Diese Eigenschaft kann jedoch zu geringer Wasseransammlung an den Rändern der Fliese führen, auch bei fachmännischer Verlegung.

Selbstnivellierung

Verstellbare Stütze mit selbstnivellierendem Kopf

Verstellbare Stütze mit selbstnivellierendem Kopf

Tragfähigkeit: Nutzlast: ca. 500 kg/Stk., Bruchlast: ca. 1000 kg/Stk.

Empfehlung: Positionierung der Stelzlager bei den verschiedenen Formaten

Formate

Verlegarten

Verlegart auf Stelzlager
Verlegart auf Estrich (verklebt)
Verlegart Trockenverlegung

Auf Stelzlager

Auf Estrich (verklebt)

Trockenverlegung (Splitt)

  • Auf so genannten Stelzlagern verlegt, können die Platten mit wenigen Handgriffen gewechselt werden.

  • Unter der Konstruktion lassen sich Kabel unsichtbar verlegen.

  • Neue Optik ohne Entfernung des alten Belages. Dabei ist allerdings die Aufbauhöhe zu berücksichtigen.

  • Im herkömmlichen Verfahren auf Estrich verlegt und verklebt, verkraftet die Platte hohe Belastung.

  • Besonders zu empfehlen für Garageneinfahrten.

  • Als Unterlage eignen sich Sand, Kies oder Rasen.

  • Nach der Verlegung sind die Platten sofort begehbar, jedoch nicht befahrbar.