HGC-Logo
Zurück

Integrierter Submissionsprozess

Wie funktioniert der neue ablauf?

  • Aus dem Leistungsverzeichnis können NPK-Kapitel- / Positionen ausgewählt werden, die bei der HGC angefragt werden sollen. Diese können per Knopfdruck direkt an die HGC gesendet werden.

  • Die Artikel werden von der HGC den NPK-Positionen zugeteilt und für jede Position ein objektspezifischer Preis hinzugefügt. Bei Bedarf schlägt die HGC auch alternative Produkte vor.

  • Die Offerten werden von der HGC elektronisch direkt ins mySORBA Programm übermittelt

  • Die Artikel und die Preise werden per Knopfdruck in die Kalkulation eingelesen.

Was sind die vorteile?

Sorba Arbeitsplatz neu
  • Ganze Leistungsverzeichnisse oder einzelne NPK-Kapitel elektronisch anfragen und mit individuellen Preisen direkt in die Kalkulation einlesen. Ein manuelles Abtippen der Daten entfällt!

  • Kein Papierchaos mehr: Alle Anfragen + Angebote werden elektronisch abgewickelt.

  • Sämtliche Dokumente werden automatisch dem richtigen Projekt in mySORBA zugewiesen.

  • Weiterverwendung der HGC-Angebote für Folgeofferten und Aufträge

  • Effizienzsteigerung: Schnelle und einfache Bearbeitung von Leistungsverzeichnissen in der Submissionsphase

  • Qualitätssteigerung durch automatisierte Vorgänge

  • Keine Medienbrüche und keine Systemwechsel

Was braucht man um dieses angebot zu nutzen?

HGC Kunden-Nummer: Sie müssen als HGC Kunde registriert sein.

HGC Webshop Login: Sie besitzen ein shop.hgc.ch Login

mySORBA: Sie besitzen die mySORBA Module Kalkulation und Einkauf.

Wird die Schnittstelle bereits verwendet?

Um die digitale Submissionsschnittstelle im alltäglichen Arbeitsumfeld auf derer Praxistauglichkeit zu testen, arbeitet die HGC seit Oktober 2019 mit drei auserwählten Pilotkunden zusammen. Durch den Einbezug der Pilotkunden, die sich nach Region und Branche unterscheiden, können wertvolle Verbesserungsvorschläge gesammelt und umgesetzt werden, damit die Praxis-Tauglichkeit der Schnittstelle gewährleistet werden kann.